Freitag, 19. Januar 2018
< Peter Hornig wird neuer Geschäftsführer von Scania Deutschland Österreich

Dauerhafte Schädigungen der Starterbatterie durch Tiefentladung

Montag, 30.01.2017 08:45
Batterien von Lkw, Omnibussen und Transportern müssen nicht nur im Winter Höchstleistungen bringen: auch im Alltagsbetrieb werden sie stark beansprucht. „Mit einer regelmäßigen Überprüfung der Leistungsfähigkeit lassen sich unnötige Ausfälle und damit verbundene Kosten leicht vermeiden“, behaupten die Batteriefachleute beim Nutzfahrzeugteile-Spezialisten Europart. Deren Erfahrungen zufolge sind dauerhafte Schädigungen der Starterbatterie durch Tiefentladung ein häufiger Grund, warum es bei winterlichen Temperaturen zu Startproblemen kommen kann. Vor allem häufiger Stopp-and-Go-Verkehr und Kurzstrecken wirken sich negativ auf die Energiebilanz einer Batterie aus. Vielfach kann der Generator aufgrund der Vielzahl von elektronischen Geräten und Sensoren im Fahrzeug nämlich nicht die Menge an Strom erzeugen, welche die Batterie für einen ausgeglichenen Ladezustand tatsächlich benötigen würde.
Bevor der erste Frost kommt: Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man die Kapazität oder Startfähigkeit von Batterien regelmäßig prüfen. Bei 24-Volt-Bordnetzen mit zwei 12-Volt-Batterien sind beim Tausch einzelner Akkus einige wichtige Grundregeln zu berücksichtigen. Bild: Europart

Bevor der erste Frost kommt: Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man die Kapazität oder Startfähigkeit von Batterien regelmäßig prüfen. Bei 24-Volt-Bordnetzen mit zwei 12-Volt-Batterien sind beim Tausch einzelner Akkus einige wichtige Grundregeln zu berücksichtigen. Bild: Europart

Doch auch „Pflegesünden“ können Batterieprobleme verursachen – insbesondere in der kalten Jahrenszeit. Tobias Bensch, Batterie-Spezialist bei Europart, rät deshalb grundsätzlich zu einer regelmäßigen Kontrolle der Batterie, um ihr eine hohe Lebensdauer zu bescheren – und plötzliche Ausfälle zu vermeiden. Er empfiehlt, die Batteriepole und Polklemmen regelmäßige zu prüfen und zu reinigen und schließlich mit säurefreiem Polfett zu schützen, um Korrosion zu verhindern. „Korrodierte Anschlusspole und Klemmen beeinflussen die Leistung der Batterie und stellen ein Sicherheitsrisiko dar“, erklärt Bensch. Auch die Kapazität und Startfähigkeit sollte man regelmäßigen prüfen, wenn man Ausfällen und hohen Folgekosten vorbeugen will.

Zeigt das Testgerät eine zu geringe Kapazität oder Startfähigkeit an, ist die betreffende Batterie zu ersetzen. „Bei 24-Volt-Bordnetzen allerdings gilt laut Bensch ein wichtiger Grundsatz: Die beiden 12-Volt-Batterien müssen zusammenpassen. Er empfiehlt, eine neue Batterie nur mit einer gebrauchten zu kombinieren, wenn diese noch mindestens 85 Prozent ihrer Kapazität besitzt. Differiert dagegen die Kapazität beider Batterien um mehr als 25 Prozent sollte die schwächere Batterie ersetzt werden. „Batterien mit einer Kapazität von weniger als 50 Prozent sollte man vor Beginn der kalten Jahreeszeit auf jeden Fall erneuern“, rät der Fachmann von Europart.

Europart, Hagen
Tel. 0 23 31 / 35 64 - 0
www.europart.net

Von: kk

Lernen Sie jetzt KRAFTHAND-Truck kennen!

Fachwissen für die Nutzfahrzeug-Werkstatt und das Fuhrpark-Management!


Die nächste Ausgabe erscheint am 28. März 2018!


Themenschwerpunkte: Bremssysteme: Technik/Wartung/Service, Filtersysteme, Turbolader, Klimatisierung: Systeme/Service/Wartung, Rahmen und Karosserie-Instandsetzung, Lackierung, Öl- und Schmierstoffe, Additive, Umwelt und Entsorgung, Fahrzeugbauer + Fahrzeugeinrichter, Beilage: Fußball-WM-Kalender

Bestellen Sie sich gleich ein kostenfreies Ansichtsexemplar der aktuellen Ausgabe: mehr »

Lesen Sie die KRAFTHAND jetzt auch mobil!

Die neue App unseres Technikmagazins 'KRAFTHAND' finden Sie kostenfrei im Google PlayStore und im App Store.
Viel Spaß beim Wischen!
Hier erfahren Sie alles zur KRAFTHAND mobil »

Media-Informationen 2018

Die neuen Mediadaten
sind online!


Klicken Sie hier für
weitere Informationen »

Grundwissen Druckluftbremsanlage

Unabhängige Produktinformation!

Über 1.000 Produkte für die Werkstattpraxis mit detaillierten Beschreibungen, Bildern und Videos im Online-Katalog und mobil auf m.werkstattkatalog.krafthand.de

Der Online-Shop für Handel und Werkstatt!

Fachbücher, Software, Organisationsmittel, Werbemittel, Formulare, Geschäftsdrucke, Werkstatt- und Bürobedarf: zum Shop »

KRAFTHAND: Technikmagazin für Kfz-Profis

KRAFTHAND, das unabhängige Technikmagazin für den Pkw-Profi. 

24 Ausgaben im Jahr mit wertvollen Tipps für die Werkstattpraxis für nur 119,99 Euro inkl. USt. und Versand (Inland).

Jetzt die KRAFTHAND auch als App kostenfrei aus dem App Store oder Google Play Store auf Ihr Gerät laden - lesen Sie die 'KRAFTHAND mobil'!

www.krafthand.de

Technikmagazin für Bauunternehmer

Der 'bd baumaschinendienst' liefert monatlich fundierte technische Fachberichte, neueste Marktinformationen sowie wertvolle Praxistipps zum effizienten Maschineneinsatz im Hoch-, Tief-, Straßen- und GaLaBau.

www.bd-online.eu

Fachmedien mit Nutzwert!

'Krafthand-Truck' ist ein Magazin der Krafthand Medien GmbH. Krafthand Medien ist ein mittelständischer Wissens- und Informationsdienstleister mit starken Print-, Online- und Digitalmarken für die Kfz-Servicebranche, Automobilwirtschaft und das Baugewerbe. Praxisnähe, Qualität und Nutzwert stehen seit Unternehmensgründung im Jahr 1927 stets im Mittelpunkt. www.krafthand-medien.de